Sonntag, 22. Juni 2014

MakroMontag


Bienen, ich wollte eine Biene fotografieren für den MakroMontag von Steffi. 
Diese Tiere sind nicht nur fleissig, sondern leider auch blitzschnell. Also setzte ich 
mich ganz brav vor unsere Lavendelbüsche und verfolgte die Bienen. Kaum hatte ich 
ein Motiv scharf gestellt, zzzzzzt, war die Biene im nächsten winzigen Kelch einer 
anderen Lavendelblüte verschwunden. Ich könnte Euch einige Fotos zeigen auf denen 
nur ein Flügel oder ein Bein zu sehen sind. Es waren genug Tiere vorhanden, also wenn 
Ihr  Bienenvölker unterstützen möchtet pflanzt nicht so viele exotische Pflanzen, wenn
Ihr einen Garten besitzt, lasst z. B. Kleeblüten und Löwenzahn auf der Wiese stehen.
An einem sonnigen Tag, wie gestern waren unzählige Bienen friedlich, unterwegs.

Und irgendwann hatte ich dann doch Glück und ein Tier verweilte etwas länger.
Nächste Woche fotografiere ich vielleicht lieber Schnecken oder Blumen...


Kommentare:

Hundenarr hat gesagt…

Hallo

Hi hi so geht es mir auch immer.
Habe aber festgestellt das die Insekten gegen den Abend nicht mehr so schnell unterwegs sind, Probier es mal gegen Abend wenn noch genügend Licht vorhanden ist. Dann erwischt Du sie vielleicht eher :O)

Liebe Grüsse

Karima

paulapü hat gesagt…

Morgens ist es sogar noch besser, da die Insekten erst Wärme auftanken müssen bis sie losfliegen können.

Liebe Grüße
Maiga