Montag, 28. April 2014

April

Nun ja das Leben geht weiter und langsam kommt der Alltag wieder.
Meine Mutter ist im März gestorben, leider so schrecklich, wie ich
es keinem Menschen wünsche.

Glücklicherweise war ich mit dem ganzen bürokratischen Aufwand
in letzter Zeit sehr abgelenkt und in den letzten Wochen haben wir bei
Wind und Wetter nur im Garten gearbeitet.

Wie es mit Paulapü weitergeht weiß ich selber noch nicht,
aber ich lasse mich überraschen.

Kommentare:

Hundenarr hat gesagt…

Hallo

Ach herrje, mein aufrichtiges Beileid!
Kann Dir mit fühlen. Uns wurde meine Schwiegermutter vor ein paar Jahren auch einfach genommen...Ist eine schwierige Zeit. Aber Dank dem Blogen und dem Kreativ sein habe ich/ wir den schrecken überwunden und es kehrte dann auch der Alltag wieder ein. In Gedanken sind wir immer bei ihr, aber irgend wann kommen einfach auch nur noch die schönen Gedanken und die Seele hat dann auch wieder ihren Frieden gefunden.

Wünsch Dir alles gute!!!

Liebe Grüsse

Karima

Ela hat gesagt…

Ich drück dich aus der Ferne.
LG Ela

Geertje hat gesagt…

Bei mir war es der Vater, auch im März. Gelitten hat er wohl nicht, es kam nur völlig unerwartet. Manchmal erschlagen mich die ganzen Dinge, die zu erledigen sind.

Ich war und bin dankbar für die vielen Schönwettertage und auch für unseren Garten.

Ich wünsche Ihnen Trost und Kraft.

Herzliche Grüße
Geertje

Petra von oh-so-sweet hat gesagt…

Mein aufrichtiges Beileid!

Liebe Grüße
Petra

Nähfrosch hat gesagt…

Mein Beileid!
Ich wünsche dir, dass du bald wieder auf den Füßen landest.
LG
Katja

Bianca K. hat gesagt…

Mein Beileid und alles Liebe für dich und deine Familie.

Steffi hat gesagt…

Mein aufrichtiges Beileid!
LG Steffi

Astrid Ka hat gesagt…

Liebe Maiga, dass tut mir sehr leid, dass du so schreckliche Zeiten erleben musstest! Lasse dir. Zeit mit der Rückkehr von paulapüe! So viel Zeit, wie du brauchst!- Meine Eltern machen mir derzeit auch viele Sorgen ( Demenz beim Vater & jetzt Oberschenkelhalsbruch bei der Mutter ). Eine Form der Auszeit ist dass Bloggen, die andere meine Enkelkinder. Sonst würde ich es nicht schaffen. Vielleicht hilft es dir ja auch...
Meine kleine Matilda will übrigens immer nur von deinen Straßenszenentellern essen, wenn sie bei uns übernachtet. Da siehst du mal...Paulapüe...
GLG aus der Nachbarstadt!
Astrid

KlaraKlawitter hat gesagt…

Oh liebe Maiga

das tut mir so leid!

Ich kann Dich nur feste drücken und Dir und Deiner Familie viel Kraft wünschen.

Alles Liebe für Euch

Ursel

Emma Tausendschön hat gesagt…

Liebe Maiga,
mein aufrichtiges Beileid. :(
Ich wünsche Dir/Euch viel KRAFT um all die Trauer zu verarbeiten.
Eine neue Situation wurde nun geschaffen, eine Situation wie sie keiner wollte... mit der man aber nun leider leben muss.
Die EIGENE MAMA kann kein Mensch auf der Welt ersetzen, behalte sie in wunderbarer Erinnerung, macht Ausflüge die Du z.B. nur mit deiner Mama gemacht hast... bahalte sie in wunderbarer Erinnerung und lass sie so einfach ein bisschen weiter leben....

<3

Marielle

tinwel hat gesagt…

Liebe Maiga.

Auch von meiner Seite mein aufrichtiges Beileid.

LG Tine

Heike hat gesagt…

Mein herzliches Beileid und ganz viel Kraft für die kommende Zeit !

Gruß
Heike

Anonym hat gesagt…

Mein aufrichtiges Beileid.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft.

Alles Gute für Euch.

Herzlich Grüße
Alexandra

Michaela hat gesagt…

Liebe Maiga,
mein aufrichtiges Beileid und genügend Kraft und Ruhe für die kommende Zeit.

Liebe Grüße aus dem Teuto...
Michaela

paulapü hat gesagt…

Vielen Dank für Eure lieben Kommentare und Drücker, Dir liebe Geertje auch mein herzliches Beileid, sich nicht verabschieden zu können muss auch schrecklich sein.

Liebe Grüße
Maiga